Eyskens

Eyskens
Eyskens
 
['ɛi̯skəns],
 
 1) Gaston, belgischer Politiker, * Lier 1. 4. 1905, ✝ Löwen 3. 1. 1988, Vater von 2); wurde 1931 Professor der Wirtschaftswissenschaft an der Universität Löwen, schloss sich der Katholischen Partei (seit 1945 Christliche Volkspartei, CVP) an. Er war Abgeordneter (1939-65), Senator (1965-73), Finanzminister (1945, 1947-49 und 1965-66), Wirtschaftsminister (1950) und Gouverneur der Weltbank (1947-49 und 1965-66). Als Ministerpräsident sah er sich in seiner ersten Amtszeit (1949-50) mit der »Königsfrage« konfrontiert und setzte eine Volksabstimmung über den Verbleib König Leopolds III. auf dem Thron durch. In seiner zweiten Amtsperiode als Regierungschef (1958-61) löste er mit dem »Schulpakt« (1958) den langjährigen Schulstreit mit den Liberalen und Sozialisten über die Stellung der kirchlichen Schulen aus und setzte die Entlassung Belgisch-Kongos in die Unabhängigkeit (1960) durch. 1968-72 zum dritten Mal Ministerpräsident, suchte er mit der Verfassungsänderung von 1970 einen Fortschritt im belgischen Sprachenstreit zu erzielen.
 
 2) Mark, belgischer Politiker, * Löwen 29. 4. 1933, Sohn von 1); wurde 1966 Professor für allgemeine Wirtschaftsprobleme an der Universität Löwen und 1977 Abgeordneter der Christlichen Volkspartei; 1979-81 Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit, 1980/81 sowie 1985-88 Finanzminister, 1981-85 Wirtschaftsminister und 1988-92 Außenminister 1981 war Eyskens Ministerpräsident.

Universal-Lexikon. 2012.

См. также в других словарях:

  • Eyskens — ist der Familienname folgender Personen: Gaston Eyskens (1905–1988), belgischer Staatsmann und Premierminister Mark Eyskens (* 1933), belgischer Ökonom und Politiker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung me …   Deutsch Wikipedia

  • Eyskens — Eyskens, Gaston …   Enciclopedia Universal

  • Eyskens — (Gaston) (1905 1988) homme politique belge. Député social chrétien (1939 1973), il fut Premier ministre à trois reprises (1949, 1958 1961 et 1968 1972). Préoccupé par le problème linguistique, il élabora la réforme constitutionnelle qui, le 10… …   Encyclopédie Universelle

  • Eyskens — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Gaston Eyskens (1905 1988), homme politique belge ; Mark Eyskens, homme politique belge né en 1933, fils de Gaston Eyskens. Catégories :… …   Wikipédia en Français

  • Eyskens, Gaston — ▪ prime minister of Belgium born April 1, 1905, Lier, Belg. died Jan. 3, 1988, Leuven [Louvain]       economist and statesman who as Belgian premier (1949–50, 1958–61, and 1968–72) settled crises concerning aid to parochial schools and the… …   Universalium

  • Eyskens, Gaston — ► (1905 88) Político belga. Fue primer ministro en tres ocasiones: en 1949 50, 1958 61 y 1968 72 …   Enciclopedia Universal

  • Э́ЙСКЕНС (Eyskens) Гастон — (Eyskens) Гастон (1905–88), премьер министр Бельгии в 1949–50, 1958–61, 1968–72. Один из лидеров Социально христ. партии. С 1945 неоднократно министр. В 1947–49 зам. премьер министра …   Биографический словарь

  • Mark Eyskens — Prime Minister of Belgium In office 6 April 1981 – 17 December 1981 Monarch Baudouin Deputy Guy Mathot …   Wikipedia

  • Vicomte Eyskens — Gaston Eyskens Pour les articles homonymes, voir Eyskens. Gaston Eyskens …   Wikipédia en Français

  • Mark Eyskens — Mark Maria Frans Eyskens anhören?/i (* 29. April 1933 in Löwen) ist ein Ökonom und ein belgischer Politiker. Vom 6. April bis zum 17. Dezember 1981 war er belgischer Ministerpräsident …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»